Wie laufen die Sitzungen ab?

Der Ablauf der Sitzungen ist jedes mal strukturiert aufgebaut.

Einstieg, Schnellstart, Training und Ausklang

Selbstverständlich richtet sich der Inhalt auch an Ihren persönlichen Befindlichkeiten und orientiert sich an Ihren Bedürfinissen.

Einstieg

  • Ankommen, Platz einnehmen
  • Mini-Entspannung zum Abbauen von Nervosität und Ankommen
    (gute Gefühle entspannen, geben Sicherheit  und ein besseres Arbeiten ist möglich)


Schnellstart

  • kurze Besprechung Ihrer momentanen Befindlichkeit
  • Konnten Sie alle Aktionsschritte/ Hausaufgaben der letzten Sitzung erledigen?
  • Wie ist es gelaufen?
  • Psychoedukation (Erklärungen zu Krankheitsbildern, Reaktionschemata mit
    Heranziehen wissenschaftlicher Erkenntnissen aus Neurobiologie, positiver
    Psychologie und Erkenntnissen der Kognitiven Verhaltenstherapie)

Training

  • Ihr individuelles Belastungserlebnis/Ihr Auftrag steht im Fokus
  • Abbau von negativen Belastungen durch 
  • Einbezug von Metaphern
  • Positiver Arbeit
  • ABC-Schema/Modell
  • Submodalitäten
  • Innere Kind-Arbeit
  • Aufdeckung von Denkfehlern
  • Identifizierung verzerrter Kognitionen
  • ...

Ausklang

  • Sollten Sie noch Fragen haben, so klären wir diese
  • Aktionsschritte und Hausaufgaben für die nächste Woche
  • evt. Buchvorschläge, Video-Empfehlungen

Bitte denken Sie daran...

...dass eine Veränderung, die Sie ja anstreben, auch anstrengend sein kann.
Das sollte Sie nicht entmutigen oder abschrecken.
Aber um etwas zu ändern, muss es eben manchmal anstrengend sein.
Nach einiger Zeit werden Sie dafür belohnt und bestimmt auch schon bald
Ihr eigener Therapeut!